Fotoskizzen - Fotografien aus Stralsund
Logo: Pixel, Licht und Farben - ein Fotoblog aus Stralsund

Fotografien aus der Hansestadt Stralsund

Altes und Neues - Stralsunder Fotografien

Im Jahre 1234 gegründet, zählte Stralsund zu den reichsten und mächtigsten Städten der Hanse des Mittelalters. Noch heute ist dieser Reichtum überall zu erkennen und brachte der Stadt gemeinsam mit Wismar den Titel "Welterbe der UNESCO". Drei gewaltige Backsteinkirchen, alte Bürgerhäuser, drei Klöster und mittelalterliche Straßenzüge auf einer vom Wasser umgebenen Altstadtinsel machen die Stadt einmalig für Touristen und die Fotografie.

Die Fotos zeigen Bekanntes aber auch vielleicht weniger Bekanntes dieser von der Backsteingotik geprägten Ostseestadt, die an einer Meerenge zwischen dem Festland und der Insel Rügen liegt. Die Lage der Stadt, von allen Seiten vom Wasser umgeben, machte sie im Mittelalter lange Zeit zu einer uneinnehmbaren Festung. Wallenstein musste im Jahre 1628 sein Belagerungsheer erfolglos abziehen, was bis heute jedes Jahr im Sommer mit den Wallensteintagen von den Bürgern und den Besuchern gefeiert wird. Von den gewaltigen Verteidigungsanlagen sind heute noch einige Reste sichtbar. Von den einstmals 14 Stadttoren sind heute noch das Knieper Tor und das Kütertor erhalten. Ein Großteil der Tore wurde abgetragen und zwei der schönsten Tore wurden beim Bombenangriff 1944 zerstört. Als auch das Knieper Tor im 19.Jahrhundert abgerissen werden sollte, lehnte das der Rat der Stadt mit Hinweis auf den Denkmalsschutz ab.
Der größte Teil der Stadtmauern wurde abgetragen, nach dem die Stralsunder beim Französischen Kaiser im 19.Jahrhundert die Aufhebung des Festungsstatus erreichten, weil die Stadt nicht mehr Prellbock ziwschen den großen europäischen Armeen zu Zeiten Napoleons sein wollte. Am Knieper Wall wurde ein Teil der Stadtmauer nach historischem Vorbild restauriert.

Aber auch schlechte Zeiten musste die Stadt durchmachen. Fortschritte in der Waffentechnik beendeten die Uneinnehmbarkeit der Festung und ganze Stadtviertel fielen Bränden zum Opfer. Der Hafen machte durch den Handel die Stadt im Mittelalter reich und mächtig. Mit dem Beginn der Industrialisierung wurde jedoch die geschützte Lage und die zu geringe Tiefe des Strelasunds zum Handicap und der Hafen konnte aus Platzgründen in seiner Entwicklung nicht mehr mithalten mit Hamburg oder Rostock.
Daher verlegte man sich ab 1949 auf den Schiffbau. Die Volkswerft wurde zeitweise zur größten Werft der Welt für Fischereifahrzeuge. Seit der Wende wandelte sich die Volkswerft zur Universalwerft, durchlebte eine Pleite und baut nun vorrangig Passagierschiffe für einen indonesischen Kreuzfahrer.

Viele Gebäude in der Altstadt und im Hafen wurden millionenfach fotografiert. Wer jedoch vor dem wohl schönsten gotischen Rathaus Nord-Europas steht, kann gar nicht anders, als den Auslöser zu drücken und ein Foto zu machen. Auch die mächtige Marienkirche bietet immer wieder Motive, die man in Fotografien festhalten muss. Sie war einst die höchste Kirche der Welt und beeindruckt heute noch durch ihre gewaltigen Abmaße. Ebenso die Nikolaikirche mit ihrer prachtvollen Innenausstattung die vergelichsweise vollständig und gut erhalten ist oder das Johanniskloster mit seiner Kirchenruine und den verträumten Hinterhöfen und Gewölben in denen das wertvolle Stadtarchiv untergrebracht ist. Für manche Fotografen ist auch die Schiffbauhalle der Volkswerft interessant, die mit über 100 m Höhe zu den größten Gebäuden der Region zählt und gemeinsam mit der futuristischen Fassade des Ozeaneums für die Moderne steht.

Die Fotogalerie zeigt auch auch Bilder von etwas versteckteren Orten, abseits der Touristen, die jedes Jahr in die Hansestadt kommen, bis hin zu Detailaufnahmen, die dem ungeübten Auge allzu oft entgehen. Im Heilgeistkloster findet man etwas versteckt einen Lichthof, der dem im Rathaus verblüffend ähnlich siet. Er soll Vorbild für das Rathaus gewesen sein und wird schnell übersehen. Fassaden, Mauerwerke oder Hinterhöfe sind oft ein lohnenswerte Fotomotive der wohl schönsten Stadt in Vorpommern.

Fotografie: Theater Stralsund - Großer Saal Fotografie: Ozeaneum auf der Hafeninsel Stralsund Fotografie: Turmgebälk der Marienkirche Fotografie: Gewölbe in der Marienkirche Stralsund Fotografie: Gewölbemalereien in der Marienkirche Fotografie: Stellwagen-Orgel in der Marienkirche Stralsund Fotografie: Gorch Fock unter der Rügenbrücke Fotografie: Wappen am Gewandhaus Stralsund Fotografie: Stralsund in der Abendsonne Fotografie: Nachts am Ozeaneum in Stralsund Fotografie: Fotografie des Lotsenhauses Stralsund zur Blauen Stunde Fotografie: Architekturkontraste in Stralsund - Hafeninsel bei Nacht Fotografie: Ein Blick auf das Rathaus in Stralsund am Alten Markt Fotografie: Pressemeute beim Besuch des Französischen Präsidenten in Stralsund Fotografie: Beeindruckende Architektur im Nikolaikirchhof Fotografie: Warten auf den Präsidenten in Stralsund Fotografie: Gespräche über Architektur oder Politik in Stralsund Fotografie: Francoise Hollande in Stralsund Fotografie: Nachrichtenzentrum beim Bush-Besuch in Stralsund Fotografie: Barrikaden beim Bush-Besuch in Stralsund Fotografie: Auf dem Weg zum Grillfest Fotografie: Gesperrte Zone - George Bush in Stralsund Fotografie: George Bush in Stralsund - Greenpeace Fotografie: Kirchhof St. Nikolai Stralsund mit Küsterhaus Fotografie: Blaue Stunde am Hafen in Stralsund Fotografie: Weihnachten im Rathausdurchgang Stralsund Fotografie: Alter Hafenspeicher in Stralsund Fotografie: Marienkirche Stralsund  im Winter Fotografie: Gorch Fock im Winter in Stralsund Fotografie: Schattenspiele am Alten Markt in Stralsund Fotografie: Commandantenhus Stralsund Fotografie: Backsteingotik in Stralsund Fotografie: Altes und Neues auf der Hafeninsel Fotografie: Rathaus Stralsund und St. Nikolai bei Nacht Fotografie: Blaue Stunde über der Altstadt Stralsund Fotografie: Herbst im Klosterhof in Stralsund Fotografie: Fotografie der Marienkirche Stralsund im Winter Fotografie: Sterngewölbe in der Marienkirche Fotografie: St. Marien in Stralsund bei Nacht Fotografie: Das Ozeaneum in Stralsund bei Nacht Fotografie: Silhouette von Stralsund zur Blauen Stunde Fotografie: Die Gorch Fock im Eis Fotografie: Stralsunder Backsteingotik Fotografie: Stellwagenorgel - Marienkirche Stralsund Fotografie: Das Ozeaneum Stralsund - Fassade Fotografie: Altstadtgasse in Stralsund - Badstüber Straße Fotografie: Stralsund bei Nacht von der Seeseite Fotografie: Nikolaikirche - Astronomische Uhr Fotografie: Nikolaikirche Stralsund - Gewölbemalerei Fotografie: Marienkirche in Stralsund bei Regen Fotografie: Kreuzrippengewölbe Nikolaikirche Stralsund Fotografie: Segellegende Gorch Fock Fotografie: Giebelhäuser in der Fährstraße in Stralsund Fotografie: Backsteingotik in Stralsund - die Kirchtürme von St. Nikolai Fotografie: Schwedisches Commandantenhus Stralsund Fotografie: St. Nikolai - Turmhaube Fotografie: Das Theater in Stralsund Fotografie: Nikolaikirche Stralsund - Buchholzorgel Fotografie: St. Nikolai Stralsund - Innenansicht Fotografie: Nikolaikirche Stralsund - Altar Fotografie: Rathausfassade Stralsund - Licht und Schatten Fotografie: Abendrot am Himmel über Stralsund Fotografie: Abendrot über Stralsund Fotografie: Westportal der Nikolaikirche Fotografie: Marienkirche Stralsund - Kupferdächer Fotografie: Marienkirche Stralsund am Neuen Markt Fotografie: Spiegelungen im Hafen in Stralsund Fotografie: St. Nikolai in Stralsund bei Nacht Fotografie: Marienkirche Stralsund - Westturm Fotografie: Nikolaikirche und Giebelhäuser Badenstraße Stralsund Fotografie: Lichthof Heilgeistkloster Stralsund Fotografie: Alte Verteidigungsanlagen der Stadtmauer Stralsund Fotografie: Klosterpforte im Heilgeistkloster Fotografie: Heilgeistkloster Stralsund Fotografie: Zeitgeschichte in der Kuelpstraße Stralsund Fotografie: Wulflamhaus am Alten Markt in Stralsund Fotografie: Fotografie: Fährstraße Stralsund - Fassade Fotografie: Ein Hinterhof in Stralsund im Sonnenlicht Fotografie: St. Nikolai Stralsund von Osten Fotografie: Nikolaikirche Stralsund im Abendrot