Logo: Pixel, Licht und Farben - ein Fotoblog aus Stralsund

Wulflamhaus am Alten Markt in Stralsund

Wulflamhaus am Alten Markt in Stralsund
Das Wulflamhaus am Alten Markt in Stralsund im Sonnenschein - am Horizont Wolken schwarz wie die Nacht

Die Story zum Bild

Das Wulflamhaus am Alten Markt ist eines der ältesten erhaltenen Giebelhäuser der Hansestadt. Betrachtet man seinen Giebel und die Schaufassade des gegenüber liegenden Rathauses, wird man manche Ähnlichkeiten feststellen. Es gilt als eines der architektonischen Vorbilder der Schaufassade des Rathauses. Seinen Namen trägt es nach dem mächtigen Bürgermeistergeschlecht aus dem 14.Jahrhundert, den Wulflams.
So wurde der Friede zu Stralsund im siegreichen Krieg der Hanse gegen Dänemark vor allem durch das Geschick Bertram Wulflams und das immense militärische und finanzielle Engagement der Stadt Stralsund erreicht. Unter seiner Führung wurde Stralsund zur mächtigsten Stadt des Städtebündnisses neben Lübeck.
Später rührte sich Widerstand durch die Bürger, die seine zunehmend selbstherrliche und verschwenderische Lebensart nicht mehr ertragen wollte und so floh er nach Lübeck.
Auf Druck der Hanse musste die Stadt ihn dann wieder nach Stralsund berufen, was er jedoch nicht mehr erlebte, da er in Lübeck starb. Die Legende erzählt, dass sein Sohn die Leiche nach Stralsund holte und auf seinen angestammten Bürgermeisterstuhl setzte, bevor sie besttattet wurde.
Aufwändig restauriert, ist das Wulflamhaus heute eines der Wahrzeichen der Stadt.

Technische Bilddaten

Kamera Zeit Verschluss Blende Brennweite Original ISO

SONY DSC-P72

2006:04:04 12:07:20

1/800 s

f/6.3

7.9 mm

2048 x 1536

100

Kommentare zum Foto "Wulflamhaus am Alten Markt in Stralsund"

reporter (http://www.selfhtml.de) schrieb am : 2009-09-18

In der unteren linken Ecke des Bildes befinden sich zwei Verkehrschilder. In dem Haus, das nicht mehr auf dem Foto drauf ist, an der sie aufgestellt sind, bin ich aufgewachsen. Und noch immer wohnen meine Eltern dort, die ich regelmäßig besuche. :D